Now Playing Tracks

worteschuettlerin:

Von was träumst du in der Nacht, wenn es draußen dunkel und kalt wird? Was ist es?  Ein schöner Traum? Ein schlechter Traum? Einer, der dich glücklich macht? Einer, der dich die schönen Momente deines Lebens noch einmal erleben lässt? Oder ein schrecklicher, der dir Angst macht? Der dich durch all deine Ängste und Sorgen jagd? Der nicht aufhört auf dich einzudräschen, bis du wieder aufwachst? Schweißgebadet und Angst davor hast wieder einzuschlafen.

Wenn ich träume, dann verschmilzt die Realität mit meinem Traum. Und mir wäre jeder Alptraum lieber. Denn ich weiß nicht, an was ich glauben soll, an wem ich mich festhalten kann. Meine Angst, meine Sorgen und mein Schmerz quälen mich so sehr. Und gleichzeitig ist da Glück, Freude und Hoffnung. Ich treffe Entscheidungen, die mein Leben verändern udn wenn ich aufwache, dann bin ich froh, dass ich noch die Zeit habe mich richtig zu entscheiden. Aber was schlimm ist: Ich finde nie mein persönliches Happy End in meinen Träumen. Und langsam zweifle ich daran ob Liebe und Freundschaft nicht doch nur eine Enblidung sind. Ein Happy End ist lächerlich. Soetwas gibt es nicht. Zumindest nicht für mich. Das habe ich im Gefühl und es verlässt mich einfach nicht.

To Tumblr, Love Pixel Union